top of page

Selbstführung: Dein Wegweiser für die neue Arbeitswelt

Was ist Selbstführung?

Selbstführung, auch Selbstmanagement genannt, bezeichnet die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, zu organisieren und zu kontrollieren, um persönliche und berufliche Ziele zu erreichen. Sie umfasst Techniken und Strategien zur Selbstmotivation, Selbstreflexion und Zielsetzung. Im wissenschaftlichen Kontext wird Selbstführung oft als eine Kombination aus kognitiven und verhaltensbezogenen Fähigkeiten betrachtet, die Individuen dabei unterstützen, ihre eigenen Handlungen zu steuern und ihre Leistungsfähigkeit zu maximieren (Neck & Houghton, 2006).


Die Bedeutung von Selbstführung im Kontext von New Work

New Work stellt Flexibilität, Eigenverantwortung und innovative Arbeitsmethoden in den Vordergrund. In einer solchen Umgebung wird von Führungskräften nicht nur erwartet, dass sie ihre Teams effektiv leiten, sondern auch, dass sie sich selbst effizient managen können. Selbstführung wird somit zu einer zentralen Kompetenz, um in der modernen Arbeitswelt erfolgreich zu sein.


Tipps zur Verbesserung der Selbstführung

Hier sind einige praktische Tipps, wie du als Führungskraft deine Selbstführung optimieren kannst:


Selbstreflexion und Achtsamkeit: Selbstreflexion ist der Schlüssel zur Selbstführung. Nimm dir regelmäßig Zeit, um über deine Ziele, Erfolge und Herausforderungen nachzudenken. Achtsamkeitstechniken wie Meditation und Atemübungen können dir helfen, im Moment zu bleiben und deine Gedanken klarer zu fokussieren. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Achtsamkeit die emotionale Intelligenz und Resilienz von Führungskräften verbessern kann (Good et al., 2020).


Klare Zielsetzung und Priorisierung: Setze dir klare, erreichbare Ziele und priorisiere deine Aufgaben entsprechend. Eine gut durchdachte Planung hilft dir, den Überblick zu behalten und dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Tools wie SMART-Ziele (spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert) können hierbei nützlich sein.


Effektives Zeitmanagement: Nutze Zeitmanagement-Methoden wie die Eisenhower-Matrix oder die Pomodoro-Technik, um deine Produktivität zu steigern. Diese Methoden helfen dir, dringende und wichtige Aufgaben zu identifizieren und Zeitblöcke effizient zu nutzen.


Feedback-Kultur etablieren: Ermutige dein Team, dir regelmäßig Feedback zu geben, und nutze dieses Feedback konstruktiv, um dich weiterzuentwickeln. Eine offene Feedback-Kultur fördert nicht nur dein persönliches Wachstum, sondern stärkt auch das Vertrauen und die Transparenz innerhalb des Teams (Brown et al., 2021).


Kontinuierliches Lernen und Entwicklung: Bleib neugierig und offen für neues Wissen. Nimm an Weiterbildungen teil, besuche Workshops und tausche dich mit anderen Führungskräften aus. Kontinuierliches Lernen hilft dir, dich an die sich ständig verändernden Anforderungen der Arbeitswelt anzupassen und innovative Lösungen zu finden (Smith et al., 2022).


Work-Life-Balance aktiv gestalten: Achte auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Plane bewusst Pausen ein und sorge für ausreichend Erholung, um langfristig leistungsfähig zu bleiben. Flexible Arbeitsmodelle, wie sie im Rahmen von New Work propagiert werden, können hierbei unterstützen (Kaufmann et al., 2021).


Technologische Unterstützung nutzen: Die Digitalisierung bietet zahlreiche Tools, die deine Selbstorganisation und Effizienz steigern können. Apps zur Aufgaben- und Zeitmanagement wie Trello oder Asana sind deine digitalen Helfer, die dir helfen, den Überblick zu behalten und Prioritäten effektiv zu setzen (Johnson & Parnell, 2023).


Fazit

Selbstführung ist eine kontinuierliche Reise, die von Achtsamkeit, Balance, Lernbereitschaft und Offenheit für Feedback geprägt ist. Im Kontext von New Work wird diese Fähigkeit noch wichtiger, da sie dir hilft, in einer sich schnell verändernden Arbeitswelt erfolgreich zu navigieren. Durch regelmäßige Selbstreflexion, effektives Zeitmanagement und den gezielten Einsatz von Technologien kannst du deine Selbstführung entscheidend verbessern und somit nicht nur dich selbst, sondern auch dein Team zum Erfolg führen.


Quellen:

  • Good, D. J., Lyddy, C. J., Glomb, T. M., Bono, J. E., Brown, K. W., Duffy, M. K.,

  • & Lazar, S. W. (2020). Contemplating Mindfulness at Work: An Integrative Review. Journal of Management, 46(1), 101-135.

  • Kaufmann, H. R., Bengtsson, A., & Reimann, M. (2021). New Work and the End of Performance Anxiety. International Journal of Business and Management, 16(1), 45-61.

  • Smith, A. R., Johnson, J., & Lee, S. (2022). The Role of Continuous Learning in Leadership Development: Embracing Change in New Work Environments. Journal of Leadership Education, 21(3), 34-50.

  • Brown, J., Smith, K., & Williams, R. (2021). Fostering a Culture of Feedback: Leadership Practices in Modern Workplaces. Leadership Quarterly, 32(2), 214-229.

  • Johnson, M., & Parnell, M. (2023). Digital Tools for Effective Self-Management: A Guide for Leaders. Technology and Leadership Review, 15(2), 59-75.

  • Neck, C. P., & Houghton, J. D. (2006). Two decades of self-leadership theory and research: Past developments, present trends, and future possibilities. Journal of Managerial Psychology, 21(4), 270-295.


Coach-erläutert-Generation-Z

Commentaires


bottom of page